EA macht Ernst mit Casual Games

23. April 2008, 16:13
3 Postings

EA, bald nur mehr zweitgrößter Publisher lud nach London, um die intensivierten Bemühungen im Bereich der einfachen, trotzdem oder gerade deshalb unterhaltenden Computer-Handy- und Videospiele für zwischendurch und/oder die ganze Familie vorzustellen. Das ganze firmierte unter dem Ausdruck eigener Wunschvorstellungen: "Everybody plays!".

 

Im leichtlebigen Stadtteil Covent Garden stand Mittwochabend ein ganzes Haus zur Verfügung um sich von zukünftiger Unterhaltung einlullen zu lassen. "Boom Blox" und andere Kinderspiele für Buben und Mädchen im Salon im Untergeschoss, ein Zimmer weiter wurde über die Expansionsbestrebungen der Browserspiele von pogo.com informiert. Ein Stock höher gab's Harry Potter und Handyspiele (10 Prozent der Handyspieler spielen am Klo, darum wurde man auch dort nicht mit Handyspiel-Informationszetteln verschont). Im Obergeschoss gab's was zum Trinken und Kooperationen mit Hasbro.

EA erwartet sich eine Menge Geld aus dem Gezeigten, was auch die wohl bestverdienenste Anwesende, Frau Russell Arons, Marketing-Vice-President von EA Casual, eindringlich bestätigte. Ein Interview mit ihr beruhte auf Gegenseitigkeit: Ich musste ihr gestehen, ein old-fashioned Player zu sein, eher der "Civilization-Guy". (Die Bemühungen zur Übernahme von Civ-Publisher Take 2 werden jetzt bestimmt intensiviert ...) Arons gestand dafür, dass EA mit Casual Games bis am Ende des Jahres 2010 über eine Milliarde Dollar Umsatz machen will.

Star des Abends war natürlich "Boom Blox" (Bild), wofür werbewirksamerweise Steven Spielberg seinen Namen verlieh. Die Idee, die Kinder- und Wirtshausspiele mit den Holzklötzen auf den Bildschirm zu bannen, hat Witz und passt zur Wii. Was wäre auch mehr casual? Zwar fehlt ihnen das romantische Ökoimage realer Holzklötze, dafür erspart man sich das Zusammenräumen der real-life-Dinger. Durchaus vorstellbar, dass mit der Beschäftigung mit elementarer Physik in 400 Levels, bei der auch einige Strategie abverlangt wird, die Familienzielgruppe einsteigt.

Am Donnerstag geht's weiter mit dem wiedereingeführten "Annual EA European Showcase", diesmal im schönen Stadtteil Islingtoin mit "Battlefield Bad Company", "Battlefield Heroes", "Left 4 Dead", "Mass Effect" und "Warhammer Online". Mal sehen.

  • Artikelbild
Share if you care.