Lemmy 2.0

11. April 2008, 13:06
13 Postings

Schrecklich: Der Motörhead-Sänger mischt bei "Guitar Hero" mit

 

Dem Lemmy ist echt nichts mehr zu blöd. Die Rock'n'Roll-Legende und Motörhead-Frontman wählt jetzt die Sieger eines Wettbewerbs rund um Activisions Musikspiel "Guitar Hero" aus.

Da fragt man sich: Ist das jetzt der schön besungene "Overkill"? Sind das erste Anzeichen eines Rentner-Vermarktungsweg den schon die "Serienstars" Ozzy Osbourne und Gene Simmons gegangen sind?

So steht's in der Aussendung: "Jeder Spieler kann ein Video hochladen, auf dem er selbst dabei zu sehen ist, wie er Guitar Hero III: Legends of Rock spielt oder wie er in einer Luftgitarrenperformance den Star raus lässt, um im kommenden Guitar Hero-Titel als Charakter verewigt zu werden. Der Sieger des Wettbewerbs wird von der Rocklegende Lemmy von Motörhead gewählt und darf nach Los Angeles fliegen, wo in einer speziellen Motion Capture-Session seine Bewegungen erfasst werden und er die einmalige Chance erhält, mit seinem Abbild und seinen Bewegungen Teil eines Videospiels zu werden."
Super. Der Lemmy ist total 2.0. Das passt nicht.

Gerade bei Lemmy Kilmister hätte man erwartet, dass er solche Vereinnahmung umschifft. Er tourt ja noch wie ein Böser, schien nie so selbstverliebt wie seine schon in den Mainstream-Pop abgewanderten Kollegen. Der Motörhead-Fan in mir, (der natürlich noch immer 18 Jahre alt ist), hofft, dass Lemmy das nach einer Überdosis Jack & Coke ohne sein Wissen unterschrieben hat. So viel Illusion muss sein.

Die Lemmy-Illusion darf nicht zerstört werden!

Das traurige Spiel ist auf
www.releaseyourrockstar.com
mitanzusehen.

  • Artikelbild
Share if you care.