Inflationsgefahr wird unterschätzt

12. Oktober 2009, 09:13
6 Postings

Die mittelfristige Inflationsgefahr in den USA wird nach Ansicht eines hochrangigen US-Notenbankers von vielen Beobachtern unterschätzt

St. Louis - Die mittelfristige Inflationsgefahr in den USA wird nach Ansicht eines hochrangigen US-Notenbankers von vielen Beobachtern unterschätzt. Die von der Wirtschaftsflaute verursachte Produktionslücke in der US-Wirtschaft sei möglicherweise bei weitem nicht so groß wie weithin angenommen, sagte am Sonntag der Präsident der Fed von St. Louis, James Bullard. Viele Schätzungen der Produktionslücke (output gap) berücksichtigten nicht, dass sie durch Preisblasen bei Vermögenswerten - etwa auf dem Immobilienmarkt - mitverursacht worden sei. Deshalb überschätzten sie die freien Kapazitäten in der Wirtschaft und unterschätzten damit gleichzeitig die Inflationsgefahr. (APA)

Share if you care.