Hightech soll US-Regierung sparen helfen

12. Oktober 2009, 08:19
posten

IBM und Co für effizientere Verwaltung - Neue Technologien sollen helfen mit der Datenflut fertig zu werden

Unter dem Motto "Smarter Cities" trafen sich vor kurzem über 500 US-Regierungsangehörige, Unternehmer und Wissenschaftler, um die US-Verwaltung effizienter zu machen. Die Konferenz wurde nicht zufällig von IBM gesponsert, denn Techologie soll einen wichtigen Faktor auf diesem Weg darstellen. Als Folge der Krise gilt es nicht nur in der freien Wirtschaft sondern vor allem auch bei Verwaltung zu sparen. Für Hightech-Unternehmen dürfte es hier viel Geld zu verdienen geben, denn die Politikfelder und damit auch die Probleme sind vielfältig, so die New York Times. So sollen die Verwaltungen von Verkehr, Energie, Gesundheit, Ausbildung und Sozialhilfe gestrafft werden.

Druck

"Der wirtschaftliche Druck wird uns dazu zwingen, effizienter zu werden und die Art der Verwaltung zu verändern", so Sonny Perdue, Gouverneur des Bundestaates Georgia. Ein zentrales Problem stellt dabei die Datenflut dar, mit der das öffentliche System konfrontiert ist. Neue Technologie wäre ein sinnvolles Werkzeug, um mit diesen riesigen Mengen an Information umzugehen, so Experten. "Der Fehler ist, dass die Menschen denken, mit dem Sammeln von Daten sei es getan", so Michael R. Bloomberg, Bürgermeister von New York. Seine Stadt ist Vorreiter bei der Verarbeitung von Daten. So wurde bereits in den 90er-Jahren ein hochentwickeltes System zur Kriminalitätsverhinderung installiert.

Hotline

Seit 2002 verfügen die New Yorker über eine eigene Stadt-Hotline, die mit 50.000 Anrufen pro Tage stark genutzt wird und seit Beginn dieses Jahres auch online verfügbar ist. Beschwerden, Wartezeiten und ungelöste Probleme werden aufgezeichnet und ausgewertet, um die Leistungen zu verbessern. Mit einem eigenen Onlineservice für Unternehmen ist es der Stadtverwaltung gelungen, auch hier lange Wartezeiten zu verhindern. Solche scheinbar bescheidenen Verbesserungen können die Effizienz einer Stadtverwaltung merkbar steigern, so Experten. Produktivität und Wachstum der regionalen Betriebe könnten dadurch deutlich angekurbelt werden. (pte)

Link

IBM

Share if you care.