"Grassomanie"-Festival in Danzig

9. Oktober 2009, 13:13
posten

Der Roman "Die Blechtrommel" erschien vor 50 Jahren

Warschau - Als Geburtsstadt von Günter Grass hat Danzig den deutschen Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger zum 50. Jahrestag des Erscheinens seines Romans "Die Blechtrommel" mit einem Festival gefeiert. In der Altstadt wurde eine Galerie mit einer ständigen Ausstellung der Arbeiten des Künstlers eröffnet, teilte die Direktorin der Einrichtung, Iwona Bigos, auf Anfrage am Donnerstag mit. Gezeigt werden dort unter anderem seine Grafiken. Grass schenkte der Galerie zudem 18 Zeichnungen, die er seit den 1960er Jahren bis zur Gegenwart geschaffen hat.

Grass diskutierte am Donnerstagnachmittag mit polnischen Schriftstellerkollegen über die Bedeutung der "Blechtrommel" für verschiedene Generationen von Lesern. Er wollte auch aus seinem letzten Roman "Die Box" lesen. Bis Ende Oktober sollen im Rahmen des Festivals "Grassomanie - Identität des Ortes" Theater- und Filmvorführungen, Konzerte und Diskussionen über das Werk des Schriftstellers stattfinden.

Grass wurde am 16. Oktober 1927 in der damaligen Freien Stadt Danzig geboren. Nach dem Zweiten Weltkrieg musste er die Stadt verlassen. Seit 1993 ist der Schriftsteller Ehrenbürger seiner Geburtsstadt. "Die Blechtrommel" wurde erst 1979 ins Polnische übersetzt. (APA)

Share if you care.