Bedrohte Primatenart erobert sich Land zurück

6. Oktober 2009, 13:40
2 Postings

Großer Bambuslemur tauchte in Gebieten auf, in denen er als ausgestorben galt - Nur mehr rund 300 Exemplare existieren

Nairobi - Neue Hoffnung für eine der bedrohtesten Affenarten der Welt: Der ausschließlich in Madagaskar heimische Große Bambuslemur (Prolemur simus) hat sich auf der Insel wieder in Gebiete ausgebreitet, in denen er als ausgestorben galt, wie Umweltschützer am Montag mitteilten. Spuren der Art wurden demnach an elf Stellen im Regenwald im Osten Madagaskars entdeckt.

Nur mehr 300 Exemplare

Die Tiere sind sehr scheu und zeigen sich kaum. Experten wiesen ihre Existenz anhand von Futterresten und Fäkalien nach. Von dem Affen, der sich hauptsächlich von Bambus ernährt, leben nach Expertenangaben noch gut 300 Exemplare. Früher waren sie überall auf Madagaskar verbreitet. Die Tiere sind besonders durch illegalen Holzeinschlag und Brandrodungen bedroht. (red/APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Große Bambuslemur (Prolemur simus) kehrt in einige Gebiete zurück.

Share if you care.