Wien-Fahrplan: "40 Züge weniger, dafür pünktlich"

6. Oktober 2009, 12:48
150 Postings

Verlängerte S 50 und S7/8 fahren wieder im Stundentakt - Am Matzleinsdorfer Platz halten künftig auch Regionalzüge

Wien - Die Losung, die von den ÖBB für den österreichweiten Bahnverkehr ausgegeben wird, gilt auch für den neuen Fahrplan in Wien: "Es wird weniger Züge geben, diese sollen dafür pünktlich sein", erklärte Michael Fröhlich, Regionalmanager Ostregion des ÖBB-Personenverkehrs, bei der Präsentation der Maßnahmen für das Jahr 2010. Insgesamt 40 Züge weniger werden nach dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember unterwegs sein, der Bahnhof Meidling übernimmt dann die Funktion des Südbahnhofs, gleichzeitig wird die Haltestelle Matzleinsdorf aufgewertet.

Taktreduzierung bei der S-Bahn

Auf der S-Bahn-Stammstrecke bis Liesing wird die fünfte S-Bahn, die seit einem Jahr an
Werktagen außerhalb der Hauptverkehrszeiten zusätzlich gefahren ist, wieder eingestellt. Begründet wird dies mit infrastrukturellen Notwendigkeiten, die Pünktlichkeit soll gesteigert werden. Um die Strecke zu entlassen, wird zudem ein Frühzugspaar auf der Verbindungsbahn S15 bis Hütteldorf gestrichen.

Die S 50 fährt künftig im Stundentakt, Regionalzüge springen für die entfallenen S-Bahnen ein. Gleichzeitig wird die S-Bahn von Tullnerbach-Pressbaum bis nach Rekawinkel verlängert. Der Grund für die Traktreduzierung sei auch hier, die Strecke zu entlasten und dafür pünktlicher zu sein, so Fröhlich.

Mit wirtschaftlichen Notwendigkeiten wird die Wiederaufnahme des stündlichen Intervalls der Verlängerung der S 7/8 von Floridsdorf über Leopoldau bis Südbahnhof begründet. Die halbstündige Verbindung zwischen Floridsdorf und Erzherzog Karlstraße könne nicht aufrecht erhalten werden, "nur durchschnittlich zehn bis 20 Fahrgäste" hätten dieses Angebot genützt, erklärte Fröhlich.

Bahnhof Meidling übernimmt Funktion des Südbahnhofs

Im Zuge der Bauarbeiten für den Wiener Hauptbahnhof übernimmt der Bahnhof Meidling ab 13. Dezember vorübergehend die Funktion des Südbahnhofs. Dies gilt für alle Nahverkehrszüge, die bisher am Südbahnhof (Südseite) begonnen bzw. geendet haben. Betroffen sind auch Züge der Strecke Oberwart - Wien, Züge ab/bis Hartberg zur Hauptverkehrszeit sowie Züge ab/bis Deutschkreutz.

Fernverkehrszüge enden bzw. beginnen ebenfalls in Wien Meidling, oder werden bis Wiener Neustadt oder teilweise auch bis Villach geführt. Änderungen gibt es auch bei den Flughafenbussen: Die Vienna Airport Lines fahren nicht mehr den Südbahnhof an, sondern ebenfalls Wien Meidling.

Ostbahn-Nahverkehr unverändert

Wie gewohnt am Südbahnhof/Ostbahn werden die Züge der S 60 und der Ostbahn halten. Damit dieser Teil des Südbahnhofs in den kommenden Jahren noch im Betrieb bleiben kann, wird auf Höhe Schweizergartenstraße mit Ausgang zur Arsenalstraße ein provisorischer Ostbahnhof mit Fahrkartenschaltern und -automaten, Geschäften für Reiseproviant und Zeitungen errichtet. Die Bahnsteige werden rund 150 Meter nach hinten verlegt.

Haltestelle Matzleinsdorfer Platz wird aufgewertet

Ab der Fahrplanumstellung  halten auch Regionalzüge an der Haltestelle Matzleinsdorfer Platz. Damit sei man "oft geäußerten Kundenwünschen" Geschäftsleuten, Anrainern, Schülern, Krankenhauspersonal und der Stadt Wien nachgekommen", erklärte Fröhlich. Mit dem zusätzlichen Halt bleiben die Regionalzüge auf der Wiener Stammstrecke zwischen den Bahnhöfen Wien Floridsdorf und Wien Meidling zukünftig in allen zehn Stationen stehen. Eine Ausnahme stellt die S6 dar, deren Züge " infrastrukturell bedingt" nach wie vor nicht in Wien Matzleinsdorfer Platz halten. (glicka, derStandard.at, 6. Oktober 2009)

Link
ÖBB

Zum Thema
Neuer ÖBB-Fahrplan - Weniger Verbindungen, mehr Pünktlichkeit erhofft - Aus für Wien-Venedig, weniger Züge auf Strecke Salzburg-Villach, Graz-Bregenz entfällt - Personenverkehr-Chefin Lutter: "Wenn die Länder nicht mitzahlen, wird eingestellt"



  • 14 S-Bahn-Züge weniger werden 2010 unterwegs sein. Gesteigert werden soll damit die Pünktlichkeit.
    foto: derstandard.at/gedlicka

    14 S-Bahn-Züge weniger werden 2010 unterwegs sein. Gesteigert werden soll damit die Pünktlichkeit.

Share if you care.