Putschisten zu Gesprächen mit OAS bereit

3. Oktober 2009, 23:36
3 Postings

Micheletti traf OAS-Präsident Insulza am Flughafen - Ob er auch Zelaya treffen werde, sagte Micheletti nicht

Tegucigalpa - Die Putschisten in Honduras sind zu Gesprächen mit der OAS bereit, um die Krise nach dem Putsch gegen Präsident Zelaya beizulegen. "Wir werden uns zusammensetzen", sagte Putschpräsident Micheletti am Freitag vor Journalisten in der Hauptstadt Tegucigalpa. "Wir sind im Gespräch."

Micheletti sagte, er habe den Präsidenten der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS), Jose Miguel Insulza, getroffen. Das Gespräch habe auf einem Flughafen in Honduras stattgefunden. Eine OAS-Delegation war zu Gesprächen über einen Weg aus der Krise nach Tegucigalpa gereist. Ob er auch Zelaya direkt treffen werde, sagte Micheletti nicht. Er lehnt eine Rückkehr Zelayas ins Amt strikt ab. Der entmachtete Zelaya dagegen beharrt darauf.

Das honduranische Militär hatte Zelaya, der während seiner Amtszeit immer weiter nach links gerückt war, Ende Juni gestürzt und außer Landes verschleppt. Vergangene Woche war Zelaya jedoch zurückgekehrt und hält sich seither in der brasilianischen Botschaft in Honduras auf. Das Gelände ist von Streitkräften abgeriegelt. (APA)

Share if you care.