Jetzt sparen sie sogar schon bei den Türen

1. Oktober 2009, 18:20
22 Postings

Das Volks-Coupé: VW bringt den Polo als 3-Türer in Umlauf - und es folgen weitere Modellvarianten. Außerdem: Modellpflege für den Golf Variant

Sie wollen ja nichts verschreien, die Wolfsburger, aber es ist bisher richtig gut gelaufen für sie in dieser Elementarkrise der Individualmobilitätsbranche. Klammheimlich etablierte sich VW heuer hinter Toyota als zweitgrößter Autokonzern der Welt, eine erstaunliche Entwicklung - 2018 wollen die Deutschen Nummer eins sein, die Richtung stimmt schon einmal.

Warum dem so ist, liegt vor allem an einer gigantischen Modelloffensive sämtlicher Konzernmarken, die bekanntlich auch immer mehr werden - momentan beflirtet man gerade Suzuki, Japans Kleinwagenspezialisten. Wobei man mit Kleinwagen ja selbst ganz gut aufgestellt ist und bald noch sehr viel besser: Die Up-Familie scharrt in den Startlöchern, und im Bereich klassischer Kleinwagen hat der neue Polo richtig eingeschlagen.

Dabei ist schon der nächste Polo startbereit, der 3-Türer, das Volks-Coupé, wenn man so will, und es werden wohl ein halbes Dutzend weiterer Varianten folgen, vom rustikalen Cross Polo (Frühjahr) über den forschen GTI (Sommer) bis hin zum Variant (Kombi), einem weiteren schlauen Raumkonzept und einem luftigen Cabrio.

Zurück zum 3-Türer. VW weist - ergreifend formuliert - auf die "muskulöse Modulation der Flächen" hin. Man machte schon im Vorfeld Gusto auf ein diesmal besonders eigenständiges Erscheinungsbild gegenüber dem 5-Türer. Hm. Wo bitte genau? Boshafterweise könnte man allenfalls sagen: Jetzt sparen sie sogar schon bei den Türen - vielleicht, um die teure Porsche-Übernahme zu derheben. Da derStandard nie boshaft ist, hier die schlichten Fakten: In Österreich greifen zehn Prozent aller Polokunden zum 3-Türer, der sich im Übrigen ebenso fein fährt wie der praktischere 5-Türer.

Zum Start gibt's je drei Diesel und Benziner, alle Aggregate auch verbrauchsseitig auf dem neuesten Stand. Spannendster Neuzugang in Sachen Umweltverträglichkeit wird aber der blaumotionalisierte Polo sein, der Blue Motion, der im ersten Quartal 2010 antanzen soll, zeitgleich als 5- und 3-Türer: Der wird mit 1,2-Liter-3-Zylinder-Diesel (75 PS) einen Normverbrauch von nur noch 3,3 l / 100 km hinzaubern und beim CO2-Ausstoß auf weltmeisterliche 87 g/km kommen.

Außerdem zu vermelden: Golf Variant. Erhält nun ebenfalls das Golf-VI-Konterfei, und das war's im Wesentlichen schon. Ansonsten bleibt's nämlich bei den bekannten Qualitäten dieses Kombis. (Andreas Stockinger/DER STANDARD, Printausgabe, 2.10.2009)

  • Dieses ist der zweite Streich: Dem Fünf- folgt Anfang 2010 der
Dreitürer, er soll eine etwas jüngere Klientel ansprechen.
    foto: werk

    Dieses ist der zweite Streich: Dem Fünf- folgt Anfang 2010 der Dreitürer, er soll eine etwas jüngere Klientel ansprechen.

  • In Sachen
Fahrdynamik alles wie gehabt, im Interieur auch.
    foto: werk

    In Sachen Fahrdynamik alles wie gehabt, im Interieur auch.

  • Facelift für den Kombi: Nun wird also auch der Variant an das Erscheinungsbild des 6er-Golfs angeglichen.
    foto: werk

    Facelift für den Kombi: Nun wird also auch der Variant an das Erscheinungsbild des 6er-Golfs angeglichen.

Share if you care.