Justizchef entließ Staatsanwalt

29. August 2009, 21:46
3 Postings

Untersuchung der jüngsten Vorwürfe über die Misshandlung von Gefangenen angeordnet

Teheran - Der neue Leiter der iranischen Justiz, Sadek Larijani, hat den mit dem Massenprozess gegen Oppositionelle befassten Staatsanwalt Said Mortasawi entlassen. Das meldete die amtliche iranische Nachrichtenagentur IRNA am Samstagabend. Der als Hardliner geltende Mortasawi hatte auch die Schließung von mehr als 120 Zeitungen verfügt und Dutzende Regimekritische Journalisten und politische Aktivisten verhaften lassen.

Larijani ordnete laut IRNA auch eine Untersuchung der jüngsten Vorwürfe über die Misshandlung von Gefangenen an, die im Zusammenhang mit den Protesten gegen die umstrittene Wiederwahl von Präsident Mahmud Ahmadinejad vom 12. Juni festgenommen wurden.

Aus der iranischen Führung kommen derzeit unterschiedliche Signale hinsichtlich des Umgangs mit der Opposition. Während die Entlassung Mortasawis auf einen gemäßigteren Kurs des neuen Justizchefs hindeutet, hatte Präsident Ahmadinejad am Freitag erneut Härte demonstriert.

Vor tausenden Menschen vor rief er vor dem Freitagsgebet in Teheran die Justiz auf, mit Nachdruck gegen die Führer und Schlüsselpersonen der Opposition vorzugehen. (APA/AP)

Share if you care.