Glücklicher 1:0-Heimsieg für St. Pölten gegen Innsbruck

28. August 2009, 20:09
1 Posting

Tiroler damit nicht mehr Tabellenführer und weiter seit 21. April 1992 ohne Sieg in der NÖ-Landeshauptstadt

St. Pölten - St. Pölten hat am Freitagabend mit einem glücklichen 1:0-(0:0)-Erfolg seine eindrucksvolle Heimserie gegen Wacker Innsbruck fortgesetzt und die Tiroler als Tabellenführer der ADEG Erste Liga gestürzt. Das Goldtor gelang dem erst knapp eine Minute zuvor eingewechselten Mirnes Becirovic, der nach Vorarbeit und Flanke von Gruberbauer per Kopf zur Stelle war (63.). Es war der erste Treffer für den "Joker" in seinem 21. Match für die St. Pöltner, die nun Zweiter sind, während der bisherige Tabellenführer auf Platz drei zurückfiel.

Nach einer chancenlosen ersten Hälfte, in der sich beide Mannschaften neutralisierten, nahm die Partie nach der Pause an Fahrt auf. Zunächst dominierten die Tiroler, deren beste Möglichkeit aus einem wuchtigen Freistoß von Schreter resultierte, bei dem sich St.-Pölten-Schlussmann Vollnhofer mit einer Parade auszeichnete (58.). Genau während dieser Drangperiode gelang den Hausherren aber das entscheidende Tor. Damit müssen die Innsbrucker, die noch eine große Chance durch Hauser (69. Außennetz) auf den Ausgleich ausließen, weiter seit dem 21. April 1992, als sie in der Bundesliga 2:1 in der niederösterreichischen Landeshauptstadt siegten, auf einen Sieg in St. Pölten warten. (APA)

Fußball-Bundesliga - ADEG Erste Liga (7. Runde):

SKNV St. Pölten - FC Wacker Innsbruck 1:0 (0:0)

Voithplatz, 2.100, SR Kollegger.

Tor: 1:0 (63.) Becirovic

St. Pölten: Vollnhofer - Unterhuber, Popp, Speiser, Lenko (52. Derin) - Brandl, Fallmann - Gruberauer (83. Schaller), Thürauer, Gravogl (62. Becirovic) - Wojtanowicz

Innsbruck: Grünwald - Koch, Winkler, Svejnoha, Bilgen - Schreter, Harding (66. Unterrainer), Sara, Hauser (71. Löffler) - J. Perstaller (81. Pranter), Fabiano

Gelbe Karten: Lenko, Fallmann, Speiser bzw. Hauser, Sara, Harding

Share if you care.