Ohrfeige Oslos wird in Alpbach zu heikler Mission

26. August 2009, 19:32
11 Postings

Der Bericht einer norwegischen Diplomatin übt scharfe Kritik an UN-Chef Ban Ki-moon – Ihr Alpbach-Besuch macht Wien nervös

Wien - Boulvardesk angehauchten Beobachtern der internationalen Diplomatie bietet der Österreich-Besuch von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon einen besonderen Leckerbissen: Zu einer Klausur des Sicherheitsrats am Wochenende in Alpbach reist auch Bans Nahost-Beauftragter Terje Roed-Larsen an - mit Gattin Mona Juul. Die ist stellvertretende UN-Botschafterin Norwegens in New York, und kürzlich konnte alle Welt lesen, was sie vom UN-Generalsekretär wirklich hält:
„Rückgratlos" und „uncharmant" sei Ban, mit einem „Mangel an Charisma", schriebt sie in einem vertraulichen Bericht an das Außenamt in Oslo, der vor einer Woche publik wurde und dem Standard in einer englischen Übersetzung des Originaltextes übermittelt wurde. Pikant an der Sache ist auch der Zeitpunkt: Ban fliegt am Sonntag direkt nach Norwegen.

Ban habe „dauernde Wutausbrüche", die auch die erfahrensten Mitarbeiter schwer ertragen könnten, heißt es in dem Bericht. Die Atmosphäre im Sekretariat sei „weniger als motivierend". Der UN-Chef wolle ständig im Mittelpunkt stehen, Kontakte zu Medien habe er zu seiner Exklusiv-Sache erklärt.

Juuls Beurteilung von Bans beruflicher Leistung ist geradezu vernichtend: „In einer Zeit, in der die Vereinten Nationen und multilaterale Lösungen auf globale Krisen mehr denn je gebraucht werden, fallen Ban und die Uno durch Abwesenheit auf." In der Finanzkrise habe der Uno-Chef das Feld anderen Akteuren, wie den G-20 überlassen. Mit seinem als gescheitert betrachteten Besuch in Burma Anfang Juli habe er die Arbeit des UN-Sonderbeauftragten erschwert. Und in Krisen wie Darfur, Somalia, Pakistan, Simbabwe oder der Demokratischen Republik Kongo träfen seine oft unentschlossenen Appelle auf taube Ohren. Es gebe Gerüchte, dass er über eine Amtszeit nicht hinauskommen werde.

Im Außenministerium in Wien geht man davon aus, dass Juul in Alpbach am Damenprogramm teilnehmen wird, weil sie als Gattin anreist, nicht in beruflicher Mission. Doch wenn sie als Vize-Missionschefin an der Uno-Klausur teilnehmen wolle, könne man ihr das kaum verwehren, räumen Diplomaten ein.

Das Büro des Uno-Chefs wollte den Bericht nicht kommentieren. Ban wird am Freitag in Wien erwartet, wo er an der 30-Jahr-Feier der Uno-City teilnimmt.

Share if you care.