Eine Tonne Sprengstoff in ETA-Verstecken gefunden

26. August 2009, 00:08
posten

Zwei weitere Waffendepots in Südfrankreich ausgehoben

Madrid - Die französischen und spanischen Ermittler haben bei der baskischen Untergrundorganisation ETA in einer Woche fast eine Tonne Sprengstoff sichergestellt. Die Beamten hoben am Dienstag in Südfrankreich zwei weitere Waffenverstecke der ETA aus. Wie aus spanischen Polizeikreisen verlautete, wurden in einem dieser Lager neben 190 Kilogramm Sprengstoff auch 124 Zünder und eine Maschinenpistole sichergestellt.

Schon seit Mitte voriger Woche hob die Polizei in Südfrankreich ein ganzes Netz von Waffenlagern der ETA aus. In den jetzt insgesamt zwölf ausfindig gemachten Verstecken stellten die Sicherheitskräfte zusammen mehr als 900 Kilogramm Sprengstoff sicher. Der Fund war nach der Festnahme von drei mutmaßlichen ETA-Terroristen am vorigen Mittwoch möglich geworden, die den "logistischen Apparat" der Organisation gebildet haben sollen.

Die Ermittler in Spanien gehen nach Angaben der Madrider Zeitung "El Pais" (Internetausgabe) allerdings davon aus, dass die ETA noch über zwei eigenständige Terrorzellen verfügt, die nicht auf die jetzt ausgehobenen Lager angewiesen sind. Diese Zellen sollen den Bombenanschlag Ende Juli auf eine Polizeikaserne in Burgos in Nordspanien und die jüngsten Anschläge auf der Ferieninsel Mallorca verübt haben. (APA/dpa)

Share if you care.