Inder erlitt Bruch im Schädelknochen

22. August 2009, 14:11
38 Postings

Zehn bis 15 Beteiligte bei Rauferei - Ursache unbekannt

Salzburg - Einen Bruch im Schädelknochen und mehrere Rissquetschwunden hat in der Nacht auf Samstag ein 31-jähriger Zeitungsausträger bei einer Schlägerei in und vor einem Lokal im Salzburger Stadtteil Maxglan erlitten. An der Rauferei haben sich zehn bis fünfzehn Menschen, vorwiegend Inder beteiligt. Dabei schlugen sie auch mit Bierflaschen und einer Bratpfanne aufeinander ein, wie der Journalbeamte der Polizei in einer Aussendung informierte.

Die Auseinandersetzung ist etwa 20 Minuten nach Mitternacht eskaliert. Als die alarmierte Polizei eintraf, waren bereits etliche der Teilnehmer geflüchtet. Mehrere Zeugen gaben aber an, dass der Wirt dem Zeitungsausträger die schwere Verletzung zugefügt hatte, weshalb dieser vorläufig festgenommen und ins Polizeigefängnis gebracht wurde. Nach mehreren Beteiligten wird noch gefahndet. Der Grund für die Rauferei war der Polizei am Samstag noch nicht bekannt. (APA)

Share if you care.