Vermisster im Neusiedler See gefunden

19. August 2009, 14:09
1 Posting

20-Jähriger verschwand nach Firmenfeier in Mörbisch - Wollte mit Kollegen noch im See schwimmen

Eisenstadt - Die Leiche des seit Montag am Neusiedler See bei Mörbisch vermissten Ungarns wurde am Mittwoch entdeckt. Der 20-Jährige hatte laut Sicherheitsdirektion Burgenland am Montag gemeinsam mit etwa 70 weiteren Personen bis etwa 21.00 Uhr an einem Firmenfest in Mörbisch teilgenommen.

Der 20-Jährige wollte mit einigen anderen Teilnehmern des Festes noch von der Liegewiese zur Badeinsel schwimmen. Da er plötzlich wverschwunden war, haben einige Personen  zunächst noch, nach ihm gesucht. Als sie den 20-Jährigen nicht fanden, dachten sie, dass er bereits gegangen sei.

Die Fundstelle am Neusiedler See ist etwa zweieinhalb bis drei Meter tief.

Eine Angestellte des Seebades entdeckte Dienstag dann früh direkt an der Kaimauer bei der Badeanlage Kleidungsstücke, ein Geldbörse sowie ein Handy und informierte die Polizei. Nachdem sich der Ungar am Dienstag nicht bei seinen Eltern gemeldet hatte und Kleidungsstücke auf einer Parkbank gefunden worden waren, leitete die Polizei eine Suchaktion ein. Über die Todesursache gibt es noch keine Angaben. (APA)

Share if you care.