Kia rollt auf Überholspur

13. August 2009, 11:00
posten

Das zum Hyundai-Konzern gehörende Unternehmen profitiert von der robusten Nachfrage in Südkorea und baut in der Slowakei aus

Seoul - Der südkoreanische Automobilhersteller Kia hat im zweiten Quartal einen Rekordgewinn erzielt. Das zum Hyundai-Konzern gehörende Unternehmen gab seinen Nettogewinn für die Monate von April bis Juni mit 347,1 Mrd. Won (196 Mio. Euro) an - rund viermal so viel wie ein Jahr zuvor. Der Umsatz stieg um 11,5 Prozent auf 4,68 Bill. Won. Das Unternehmen führte das Ergebnis auf die robuste Nachfrage in Südkorea und die Schwäche der südkoreanischen Landeswährung zurück.

Ausbau der Produktion in der Slowakei

Die zum Hyundai-Konzern gehörende Autofabrik Kia Motors Slovakia will im kommenden Jahr 300 zusätzliche Mitarbeiter einstellen, die für die Produktion des neuen "Hyundai ix35" gebraucht werden. Noch zu Beginn dieses Jahres sei man davon ausgegangen, dass man 2010 in der Slowakei 170.000 Autos bauen werde - jetzt plane man, im kommenden Jahr 240.000 Autos zu produzieren, erklärte der slowakische Kia-Pressesprecher Dusan Dvorak.

Kia ist seit 2004 in der Slowakei tätig und beschäftigt dort 2.700 Mitarbeiter. Das Werk in Zilina kann 300.000 Autos pro Jahr bauen. In der Slowakei wurden in der ersten Hälfte dieses Jahres 3.937 Kia-Autos verkauft. (APA)

Share if you care.