Porentief

3. April 2003, 11:51
posten

Frühlingshafte Frische - mit sanftem Peeling und pflegenden Masken die letzten Spuren des Winters vernichten.

Der Frühling ist die Zeit der Erneuerung. Die länger werdenden Tage schenken uns viel Licht, das neue Lebensgeister weckt. Gute Ansätze, die Altlasten der dunklen Jahreszeit auszuräumen, gibt es zuhauf - vom Frühjahrsputz im Haus bis zum Vorhaben, dem Winterspeck mit Sport und gesünderer Ernährung zu Leibe zu rücken. Perfekt wird die Rundumerneuerung mit einem Pflegeprogramm für die Haut.


Im Winter hatte die Haut nichts zu lachen. Sie musste große Temperatursprünge zwischen drinnen und draußen ausgleichen, eisiger Kälte und trockener Heizungsluft trotzen und hat kaum je die Sonne gesehen. Das macht blass und müde. Wenn die Haut jetzt dünn wie nie, abgespannt und schlapp ist, wenn Unreinheiten wie die Krokusse im Garten sprießen, ist es Zeit für einen Frühjahrsputz.

Gründliche Reinigung fördert die Zellerneuerung, befreit von überschüssigem Talg, verhornten Zellen und Schmutzpartikeln und lässt den Teint rosig strahlen. Danach punkten Masken und Packungen. Sie sind die Grundnahrungsmittel in der Schönheitspflege und aus dem Kampf gegen Trockenheitsfältchen, unreine oder gereizte Haut nicht wegzudenken.

Mit speziellen Massagebürsten lassen sich Reinigungsprodukte für Gesicht und Körper besonders wirkungsvoll anwenden. "Intelligente" Bürsten haben Silikonpolster, die sich an die behandelte Körperpartie anpassen, und weiche, fein zulaufende Borsten in unterschiedlicher Länge. Derart einmassiert, wird nicht nur die Wirkung von Gels oder Schaumreinigern gesteigert. Das sanfte Rubbeln baut Stress ab und entspannt die Muskeln bzw. Gesichtszüge (z.B. Brosse Douce von Sisley).


Traubenkern-Extrakte sollen in der Maske Peel & Reveal von Elizabeth Arden dank ihres Fruchtsäure-Peelingeffekts nicht nur reinigend wirken, sondern auch Linien und Fältchen glätten. Die Deep Cleansing Herbal Clay Masque der Naturkosmetikmarke Aveda wirkt mit Hilfe von Ton, Kaolin und Bentonit tiefenreinigend, Kokosnüsse und Kräuter spenden Feuchtigkeit, Echinacea, roter Klee und Ysop straffen.

Porentief sauber wird die Haut mit einem sanften Peeling. Ein Muntermacher, der alles in einem erledigt, ist Doux Nettoyant Gommant Express von Clarins. Die Schnell-Reinigung für jeden Hauttyp mit Orangenextrakten entfernt Schmutz und Make-up, peelt und klärt.

Ein Rundum-Pflegeprogramm hört nicht beim Dekolletee auf. Body Peelings reinigen, glätten und verfeinern die Haut. Oft hilft auch schon sanftes Rubbeln mit einem Frotteehandtuch nach dem Duschen. Rauen Knien, Ellbogen und Fersen kommt man mit einem Sisal-Handschuh bei.


Das Cremepeeling aus der Body-Linie von Juvena schlägt nicht nur viel Schaum. Granatapfel soll die Haut festigen; Mikrowachskügelchen und Kunststoffperlen rubbeln sie samtweich. Die fünf Produkte der Home-Spa-Pflege Carita Le Corps Force Minerale, von Massagepeeling bis Körperöl, liefern eine hohe Konzentration an Mineralstoffen und Spurenelementen aus Vulkangestein.

"Quietschsaubere" Haut ist optimal auf Verwöhnprogramme vorbereitet. Masken sind die Nummer Eins-Produkte im Erste Hilfe-Programm gegen Wintermüdigkeit.

Die masque hydro energetique von Helvance nährt und spendet Feuchtigkeit mit Süßholzextrakt, Jojoba- und Sojaöl. Ein Expressprodukt gegen fahlen Teint ist die Maske Force C Premium von Helena Rubinstein, die dank der Revitalisierungskraft einer großen Portion Vitamin C ein "sofortiges Ergebnis" verspricht. Die Masque energetique aus der Linie Kenzo-Ki verwöhnt mit Bambusblatt-Duft und sorgt für pralle, straffe und zarte Haut.


Der Griff in den Cremetopf macht von Wetter und Heizungsluft ausgetrocknete Haut fit. Omega-6-Fettsäuren, die den körpereigenen Fett ähnlich aufgebaut sind, päppeln auf und kitten poröse Stellen, z.B. Borretsch- oder Nachtkerzenöl. Aus dem High Tech-Labor stammen so genannten Sphingo-Lipide, das sind synthetische Fettvorstufen, die in der Haut in Fette umgewandelt werden. Weil trockene Haut viel Wasser abgibt und deshalb müde, faltig und fahl wirkt, sind in solchen Repair-Cremes auch Feuchtigkeitsbinder wie Harnstoff (Urea) enthalten.

Rötungen und Reizungen sind ein Zeichen dafür, dass der Schutzmantel der Haut durch die große Beanspruchung so ausgedünnt worden ist, dass Keime eindringen konnten. Die Haut rötet sich, weil als Abwehrmaßnahme die Durchblutung hochgefahren wurde. Thermalwasser senkt die Ausschüttung des verantwortlichen Botenstoffs Histamin und bringt Linderung. Pflege mit Thermalwasser bieten u.a. Vichy und Biotherm an. (APA/kath)

Share if you care.