Schätze aus dem Heiligen Land

4. August 2009, 15:05
17 Postings

Auswahl aus den Beständen des Israel-Museums - Hauptexponat: eine 2.000 Jahre alte Pergament-Rolle mit Texten aus dem Alten Testament

Budapest - Das Budapester Museum der Schönen Künste (Szepmüveszeti Muzeum) dokumentiert bis zum 6. September mit Relikten aus neun Jahrtausenden das Zusammenspiel der Religionen im Heiligen Land. Highlight der Auswahl aus den Beständen des Jerusalemer Israel-Museums ist eine 2.000 Jahre alte Pergament-Rolle mit Texten aus dem Alten Testament, die beduinische Hirten 1947 am Toten Meer ausgegraben haben.

Zeugen der alten Kultur sind ferner Kalkstein-Masken aus dem 7. Jahrtausend v. Chr. und bemalte Terrakotta-Särge aus dem 13. Jh. n. Chr. Das Heilige Land in der bildenden Kunst reflektieren etwa Rembrandts "Petrus in der Jerusalemer Kerkerzelle" bis hin zur Jesus-Darstellung "Ecce homo" des zeitgenössischen Künstlers Mark Wallinger. (red/APA)


Link
Museum of Fine Arts: The Heritage of the Holy Land

  • Eines der Hauptexponate ist eine 2.000 Jahre alte Pergament-Rolle mit Texten aus dem Alten Testament.
    foto: museum of fine arts, budapest

    Eines der Hauptexponate ist eine 2.000 Jahre alte Pergament-Rolle mit Texten aus dem Alten Testament.

Share if you care.