Piraten ließen malaysischen Schlepper frei

3. August 2009, 09:59
2 Postings

Besatzung wohlauf

Nairobi - Somalische Piraten haben ein Mitte Dezember gekapertes malaysisches Schiff wieder freigelassen und damit die zweitlängste derartige Geiselnahme vor der somalischen Küste beendet. Der Schlepper "Masindra" und die elf indonesischen Besatzungsmitglieder seien nach einer Lösegeldzahlung freigekommen, teilte die Umweltorganisation Ecoterra International, die in der Region Piraterie und andere illegale Aktivitäten auf dem Meer beobachtet, am Montag in Nairobi mit. Der Crew gehe es nach der mehr als siebenmonatigen Geiselhaft den Umständen entsprechend gut.

Der Schlepper und ein angehängter indonesischer Frachter waren Mitte Dezember vor der somalischen Küste auf dem Weg von Jemen nach Malaysia gekapert worden. Anfang Juni hatten die Piraten ein nigerianisches Schiff nach mehr als zehn Monaten freigelassen. Nach Angaben des Internationalen Schifffahrtsbüros (IMB) halten somalische Piraten derzeit noch rund 200 Seeleute in ihrer Gewalt.(APA/AFP)

Share if you care.