Virtuelle Spielereien auf der Burgmauer

2. August 2009, 10:03
posten

Besucher von Dover Castle können bei Dunkelheit per Computer virtuelle Werke schaffen

Die dicken Mauern von Dover Castle werden in eine riesige Fläche für virtuelle Kunst verwandelt. Besucher des englischen Schlosses können bei Dunkelheit ähnlich wie mit einer Spielekonsole die Burgfassade bemalen und dabei unterschiedliche Techniken anwenden, die ihnen der Computer vorgibt. Die virtuellen Werke werden dabei auf die 31 Meter hohe Mauer der im 12. Jahrhundert erbauten Burg projiziert.

Wiedereröffnung

Die virtuelle Bemalung ist ein Programmteil zur Wiedereröffnung der restaurierten Türme am Samstag, wie der Projektleiter Edward Impey dem Sender Sky sagte. Die ständig wechselnden Bilder sollen noch auf der anderen Seite des Ärmelkanals im französischen Calais zu sehen sein. (APA)

Share if you care.