Focus Equity stellt 16,5 Millionen in Aussicht

31. Juli 2009, 15:51
10 Postings

Bedingung: Einigung mit Gläubigern - Britische Chain Box gewährt Überbrückungskredit von 5 Millionen Euro

Wien/Bratislava - Der SkyEurope-Miteigentümer Focus Equity B.V. wird seine Beteiligung an der finanziell schwer angeschlagenen Airline um bis zu 16,5 Mio. Euro aufstocken - unter der Bedingung, dass die laufende Restrukturierung der SkyEurope Airlines zu einem erfolgreichen Abschluss kommt und die österreichische Übernahmekommission keinen Einwand erhebt. Das teilte SkyEurope heute, Freitag, ad hoc mit.

Die in Holland registriert Focus Equity gehört zum Imperium des Geschäftsmanns Alon Shklarek, geschäftsführender Gesellschafter der Investmentgesellschaft ASP mit Sitz in Wien. Focus Equity hält derzeit bereits rund 9,7 Prozent an SkyEurope.

Weil sich die Verhandlungen mit den Gläubigern bis in den Herbst und Winter ziehen dürften, nimmt SkyEurope einen Überbrückungskredit in Höhe von 5 Mio. Euro von der britischen Chain Box Technology Ltd. auf. Der Überbrückungskredit werde zusammen mit dem internen Finanzfluss für den Betriebsmittelbedarf verwendet, bis die dauerhafte Finanzierung durch die Vereinbarung zwischen SkyEurope und Focus Equity B.V. schlagend wird.

"Wir sind zufrieden, dass wir diese Finanzierungsvereinbarungen schon so früh in unserer Reorganisation unterzeichnen können", sagte der Vorstandssprecher und Finanzvorstand von SkyEurope, Nick Manoudakis, laut Mitteilung. "Das zeigt, dass Investoren wie Focus das Potential von SkyEurope erkennen und auch die Gelegenheit ergreifen, jetzt in das Unternehmen zu investieren."

SkyEurope verkauft ab heute Tickets für den Flugplan Winter 2009/2010. Die Verlängerung der SkyEurope-Lizenz sei - bis mindestens Februar 2010 - bestätigt, und die Fluglinie werde diesen Winter auf 32 Routen zu 24 Destinationen in 17 Ländern fliegen, kündigte die Airline an.

Die SkyEurope Airlines a.s. habe nun die Erneuerung der Flotte mit der Unterzeichnung eines Langzeit-Leasingvertrages für zwei zusätzliche 737-300 Flugzeuge abgeschlossen, heißt es in der Mitteilung weiter. Die Flugzeuge werden von der AirSlovakia geleast und komplett mit SkyEurope-Crews betrieben. SkyEuropes Flotte besteht nun aus vier Boeings 737-700NG, vier Boeings 737-300 und zwei Boeings 737-500.

Ein Flugzeug wird nach wie vor wegen unbezahlter Rechnungen in Paris festgehalten. Als Ersatz für diese Maschine habe man ein weiteres Flugzeug geleast, erklärte eine SkyEurope-Sprecherin.(APA)

 

Share if you care.