"Blöd verreisen": Media-Markt-Spot abgesetzt

28. Juli 2009, 11:18
32 Postings

Hätte bis Ende September laufen sollen - Einigung zwischen Media Markt und Reisebüroverband in außergerichtlichem Vergleich

Ein Werbespot der Elektrohandelskette Media Markt erhitzte zuletzt die Gemüter der heimischen Touristiker. Media Markt hatte eine breit angelegte TV-Werbung ("Günstiger wegkommen, statt blöd verreisen") ausgerechnet zur Haupturlaubszeit auf den Markt gebracht - die Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV) und der Österreichische Reisebüroverband (ÖRV) tobten.

Nachdem eine Beschwerde beim Werberat nichts genutzt hatte, einigten sich Media Markt und ÖRV in einem "außergerichtlichen Vergleichsgespräch" darauf, den ursprünglich bis Ende September geplanten Spot in der 3. Juliwoche einzustellen, sagte Josef Peterleithner, Vizepräsident des ÖRV. Media Markt bestätigte, dass die Werbung ursprünglich bis Ende September hätte laufen sollen. Warum das Unternehmen den Spot absetzte, obwohl der Werberat nichts Verwerfliches darin sah, wurde nicht kommentiert.

Am 29. Mai hatte die ÖHV folgende Beschwerde beim Werberat eingebracht: "Nachdem Mediamarkt zuerst auf Kosten der Konzernschwester Werbung gemacht und dann Konsumenten als Blödmann hingestellt hat, fühlen sich nun Tourismusunternehmer und ihre Mitarbeiter, wie auch Österreicher, die gerne Urlaub machen, durch die Aussage "blöd verreisen" beleidigt." Der Österreichische Werberat sah jedoch keinen Grund zum Einschreiten, zumal das "gewählte Werbesujet in keiner Weise gegen die Bestimmungen des Selbstbeschränkungskodex der österreichischen Werbewirtschaft" verstoße. (APA)

Share if you care.