Martin blitzt bei den EU-Liberalen ab

18. Juli 2009, 12:20
117 Postings

Antrag auf Mitgliedschaft abgelehnt - Martin dementiert: Kein Antrag, nur Gesprächsangebot

Wien/Bregenz - Der fraktionslose Europaabgeordnete Hans-Peter Martin hat sich laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins "profil" vergeblich um die Aufnahme seiner Liste bei den europäischen Liberalen (ALDE) bemüht. Er sei jedoch mit seinem kürzlichen Mitgliedschaftsantrag "abgeblitzt", hieß es am Samstag in einer Vorausmeldung.

Martin dementierte dies in einer Aussendung: "Es gab keinen Antrag um Mitgliedschaft, sondern die schriftliche Aufforderung zu Gesprächen über einen gemeinsamen Kampf gegen Rechtsaußen und für echte Transparenz bei den EU-Institutionen", stellte er fest.

Martin sei von dem liberalen Abgeordneten Jorgo Chatzimarkakis (Deutschland) eingeladen worden, so "profil". "Ich habe ihn eingeladen, einen Aufnahmeantrag zu stellen, der leider vorläufig abgelehnt wurde", zitierte das Blatt Chatzimarkakis, der demnach Martin als "geläuterten Politiker" bezeichnete. ALDE-Pressesprecher Neil Corlett wurde mit den Worten zitiert: "Wir sind für Transparenz, aber gegen seine Methoden."

"Falschmeldung"

Martin sprach von einer "Falschmeldung" des "profil" mit der "erkennbaren Absicht, mir politisch zu schaden". "Da es keinen Antrag auf Mitgliedschaft gegeben hat, kann ich damit auch nicht abgeblitzt sein." Martin bestätigte aber laufende Gespräche mit liberalen Abgeordneten und anderen EU-Abgeordneten zu Transparenz und Rechtsextremismus.

Zuletzt gab es offenbar Streit bei der Liste Hans Peter Martin um das dritte Mandat im EU-Parlament: Angelika Werthmann hatte sich geweigert, dem von Martin ursprünglich gewünschten Robert Sabitzer Platz zu machen. Sie wird nun von den Grünen und der ÖVP umworben. Martin, der von der APA tagelang telefonisch nicht für eine Stellungnahme in der Causa erreichbar war, kündigte in seiner Aussendung vom Samstag an, zu einer "Vielzahl von anderen Medienberichten in den vergangenen Tagen", gesondert Stellung zu nehmen.

Resetarits seit 2005 bei den Liberalen

Martins frühere Listenzweite Karin Resetarits war 2005 zu den Liberalen übergewechselt, nachdem es im Streit um finanzielle Fragen zum Bruch gekommen war. Martin wurde als "Aufdecker" von Missständen und Privilegien bekannt. Die von ihm dabei angewendeten Methoden trugen ihm allerdings die Kritik seiner Kollegen ein. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hans-Peter Martin soll bei den EU-Liberalen abgeblitzt sein.

Share if you care.