Großer Bahnhof und Hafen für Kunst

14. Juli 2009, 19:04
posten

In Graz wird von 31. Juli bis 8. August wieder die gesamte Stadt bespielt

Graz - "La Strada", Österreichs größtes Festival für Straßen-, Figurentheater und Cirque nouveau hat Graz schon in den letzten 12 Jahren international zum Ort für ungewöhnliche Kunst gemacht. Auch heuer wird von 31. Juli bis 8. August wieder die gesamte Stadt bespielt. Eröffnet wird auf den ehemaligen Brauereigründen Reininghaus, wo das französische Théâtre du Centaure mit Mensch und Pferd einen Stadtteil zum Hafen macht. Stammgäste wie Baro D'Evel aus Frankreich, die Familie Flöz aus Berlin oder der Großmeister des Figurentheaters Neville Tranter und sein Stuffed Pupped Theatre werden mit 23 anderen Gruppen die Stadt verwandeln. Mit den bisherigen Innenhöfen, Gassen, Plätzen und Parks gibt man sich nicht zufrieden, sondern erkundet auch neue Orte im urbanen Gefüge. Etwa mit der Bahnhofsabschiedsagentur der internationalen Truppe The Playground Meridian, die Abschiede von dramatisch-romantisch bis professionell-tapfer anbieten. (cms, DER STANDARD Printausgabe, 15.07.2009)

 

  • Die beiden Tänzer von Giolisu aus Italien erzählen von Menschen
zwischen öffentlichen und privaten Räumen und an den Grenzen der
Sichtbarkeit.
    foto: serena bonura

    Die beiden Tänzer von Giolisu aus Italien erzählen von Menschen zwischen öffentlichen und privaten Räumen und an den Grenzen der Sichtbarkeit.

Share if you care.