Microsoft Web Office: Das Imperium schlägt gegen Google zurück

14. Juli 2009, 12:45
2 Postings

US-Softwarekonzern kündigt Online-Versionen von Word, PowerPoint, Excel und OneNote an, die kostenlos genutzt werden können

Der US-Softwarekonzern Microsoft hat in einer Presseaussendung neue Details zu seinem kommenden Office 2010 bekannt gegeben. Ein spannender Punkt war dabei die erstmalige offizielle Ankündigung von "Microsoft Web Office". Es handelt sich dabei um ein Office-Paket aus Word, PowerPoint, Excel und OneNote, dass kostenlos genutzt werden kann.

Das Imperium schlägt zurück

Die Ankündigung eines kostenlosen Office-Pakets wird als Antwort auf Googles Ambitionen auf dem Betriebssystem-Sektor gewertet. Die US-Presse sieht allerdings keinen Grund hier von einem  Richtungswechsel in Microsofts Firmenpolitik zu sprechen.

 

 

Microsoft hat eine abgespeckte Version der Kaufvarianten von Office ankündigt, die 400 Millionen Live-BenutzerInnen kostenlos zur Verfügung stehen soll. Für GeschäftskundInnen im Office-Bereich soll es zudem den Zugang zu diesen Online-Anwendungen als Abo geben.

 

 

Keine großen Sprünge

In den US-Medien wird nun heftig darüber spekuliert, ob es Microsoft schaffen wird, sich gegen die Google Docs sinnvoll zu positionieren. Ein abgespecktes Office im Netz birgt auch seine Gefahren - kann es zu viel, gehen KundInnen verloren, kann es zu wenig werden erst gar keine AnwenderInnen kommen. 

Internet Explorer, Safari und Firefox

Die Web Office-Applikationen sollen nicht nur im Internet Explorer, sondern auch in Firefox und Safari laufen, so die Microsoft-Ankündigung. Office 2010 soll in der ersten Jahreshälfte 2010 in den Handel kommen. Der Hauptfokus liegt nicht so sehr auf neuen Features, als vielmehr auf "der Verbesserung der Basics", so der Softwarekonzern.

Test-Version veröffentlicht

Laut eines Berichts von CNet hat Microsoft an ausgewählte TesterInnen eine Technical Preview von Office 2010 verschickt. Microsoft wird zudem die Anzahl der Office-Versionen am Markt übersichtlicher gestalten. Laut CNet wird es drei Consumer-Versionen geben. Office Home and Student wird mit OneNote, Word, Excel und PowerPoint ausgeliefert. Office Home and Business hat zudem Outlook und Office Professional zudem noch Access und Publisher integriert.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.