Sekerlioglu beendet Job vorzeitig

8. Juli 2009, 11:11
1 Posting

Ex-Austrianer: "Keine Einigung über neuen Vertrag" - Aber Kon­takte in andere Länder Afrikas geknüpft

Wien - Der österreichische Fußball-Trainer Attila Sekerlioglu hat seine Zusammenarbeit mit dem ghanaischen Oberhaus-Verein FC Tema Youth vorzeitig beendet. "Nachdem mit dem Präsidenten des Vereins keine Einigung über einen Vertrag für nächste Saison zustande gekommen war, haben wir uns gleich getrennt", nannte der 44-Jährige am Mittwoch die Gründe, warum er das westafrikanische Land verlassen hat.

Der Wiener, der als Aktiver u.a. für Austria Wien und FC St. Johnstone in Schottland gespielt hat, hatte Mitte Februar die Mannschaft aus der Hafenstadt übernommen und sie bis auf den sechsten Tabellenplatz geführt. Vor den letzten drei Runden der 16er Liga nimmt FC Tema mit nur drei Punkten Vorsprung auf den Vorletzten den achten Rang ein.

Während des Aufenthalts im Land des WM-Debütanten 2006 hat sich Sekerlioglu aber neue Kontakte auch in andere Länder des Kontinents aufgebaut und rechnet sich gute Chancen aus, bald wieder in den Süden zu fliegen. "Es gibt Verbindungen zum Tabellenzweiten Asante Kotoko, nach Nigeria und auch nach Südafrika, wo ein Zweitligist mit Aufstiegsambitionen Interesse bekundet hat", erzählte der Österreicher.

Nach dem vorzeitigen Abschied von Sekerlioglu ist Österreichs Trainergilde in ausländischen Fußball-Oberhäusern wieder durch zwei Mann vertreten. Ex-ÖFB-Teamchef Josef Hickersberger ist in den Vereinigten Arabischen Emiraten (FC Al Wahda Abu Dhabi) und Kurt Garger in der Slowakei (Dunajska Streda) tätig. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Attila Sekerlioglu während eines Trainings mit seinen Spielern (v.l.n.r.) Michael Annan, Alex Antwi und Eshun Nana des ghanesischen Erstdivisionärs FC Tema Youth.

Share if you care.