Johanna Ernst ist Weltmeisterin

5. Juli 2009, 16:45
28 Postings

Triumph der 16-Jährigen im Vorstieg bei Titelkämpfen in China - Stöhr und Lama holten am Sonntag Bronze

Xining/China - Ausnahme-Kletterin Johanna Ernst hat in ihrer noch jungen Karriere mit dem WM-Titel im Vorstieg ihren bisher größten Erfolg gefeiert. Die 16-jährige Europameisterin, die aus der vergangenen Saison als jüngste Weltcupsiegerin hervorgegangen war, krönte am ersten Finaltag der Veranstaltung in Xining (China) eine herausragende Vorstellung der österreichischen Mannschaft, die dank Angela Eiter (5.) und Barbara Bacher (7.) den Ruf als stärkstes Team erfolgreich verteidigte.

"Der Sieg ist einfach der Hammer. Ich bin überglücklich", jubelte Ernst, nachdem sie sich gegen die Koreanerin Kim Jain durchgesetzt hatte. "Aufgrund der vergangenen Saison habe ich schon mit einem Stockerplatz gerechnet, aber dass ich gleich den WM-Titel hole, dass kann ich einfach noch gar nicht ganz begreifen."

Trotz verpassten Podests lieferte aber auch die Tirolerin Angela Eiter eine starke Leistung ab. Angesichts einer neunmonatigen Wettkampfpause, Operation und langen Therapien war noch vor einem Monat ein großes Fragezeichen über dem WM-Start der zweifachen Weltmeisterin gestanden.

Am Sonntag verbesserte die Tirolerin Anna Stöhr mit Platz drei im Boulder-Bewerb die Bilanz noch weiter auf. Die 21-Jährige wurde zwar ursprünglich nur auf Platz vier geführt, ein anschließender Protest der Österreicherin endete aber positiv. In der Videoanalyse zeigte sich, dass der Slowenin Mina Markovic ein Versuch zu wenig angerechnet wurde. Da die nun gleichaufliegende Stöhr im Halbfinale die Beste gewesen war, wurde sie vor die Slowenin gereiht.  Der Sieg ging an die Russin Julia Abramtschuk.

Wenig später sicherte sich auch David Lama am letzten Bewerbstag zu Bronze. Der 19-Jährige wurde im Vorstieg hinter dem Spanier Patxi Usobiaga Lakunza sowie dem Tschechen Adam Ondra Dritter. "Natürlich bin ich mit dem Ziel, Erster zu werden, nach China geflogen, aber nach all den Strapazen bin ich mit meiner Leistung und dem dritten Platz natürlich auch sehr zufrieden", sagte Lama. Den Tiroler hatte eine Magen-Darm-Erkrankung in den vergangenen Tagen geschwächt. (APA)

FINALERGEBNISSE:

Damen-Boulder: 1. Julia Abramtschuk (RUS) - 2. Olga Schalagina (UKR) - 3. Anna Stöhr (AUT). Weiter: 12. Sabine Bacher (AUT)

Damen, Vorstieg: 1. Johanna Ernst (AUT) - 2. Kim Jain (KOR) - 3. Maja Vidmar (SLO). Weiter: 5. Angela Eiter (AUT) - 7. Barbara Bacher (AUT). Nicht im Finale: 10. Bettina Schöpf (AUT) - 14. Christine Schranz (AUT) - 19. Sabine Bacher (AUT)

Herren-Vorstieg: 1. Patxi Usobiaga Lakunza (ESP) - 2. Adam Ondra (CZE) - 3. David Lama (AUT). Weiter: 26. Jakob Schubert (AUT)

Herren, Bouldern: 1. Alexej Rubzow (RUS) - 2. Rustam Gelmanow (RUS) - 3. David Barrans (GER). Weiter: 5. Kilian Fischhuber (AUT)

  • Johanna Ernst inklusive Medaille.
    foto: oewk (wilhelm heiko)

    Johanna Ernst inklusive Medaille.

Share if you care.