Claude Chabrol: "Mit meinen Frauen hatte ich stets Glück"

1. Juli 2009, 11:44
1 Posting

Der französische Kult-Regisseur hadert nicht mit seinen Ex-Gattinnen, im Gegenteil: "Kenne keine schmerzhaften Trennungen"

München - Regisseur Claude Chabrol ist mit seinen drei Ehen zufrieden. In einem vom Fernsehsender Tele 5 geführten Interview sagte 79-jährige Franzose: "Mit meinen Frauen hatte ich stets Glück: Die ersten beiden waren so froh, mich los zu sein, dass sie nicht einmal Unterhaltszahlungen von mir gefordert haben. Insofern kenne ich keine schmerzhaften Trennungen."

Jede Ehe eine Überraschung

Man müsse eine Ehe wie einen Vertrag sehen: "Wenn ihn einer auflösen möchte, ist die Sache damit zu Ende", sagte Chabrol. Seine erste Ehe dauerte zwei Jahre. Seine zweite Ehefrau wurde 1964 die Schauspielerin Stéphane Audran, die in dem Chabrol-Film "Das Mädchen aus Monaco" zu sehen ist. Das Paar trennte sich 1981. Seit März 1983 ist der Regisseur mit Aurore Pajot verheiratet.

"Mit jeder Ehe gab es auch eine Überraschung", sagte Chabrol. "Meine erste Frau hatte viel Geld, was ich vorher nicht wusste. Die zweite erwies sich plötzlich als begnadete Schauspielerin. Und die dritte hat sich als wunderbarste Gattin herausgestellt, die auch noch wunderbar kocht, und das ist das größte Glück meines Lebens." (APA/Ag.)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Schätzt Essen, seine Ex-Frauen und besonders seine dritte Gattin, die wunderbar kochen kann - womit wir wieder beim Essen wären.

Share if you care.