Thomas Trenklers "53 - Eine Behauptung"

3. Juli 2009, 16:04
posten

DER STANDARD-Kulturjournalist Thomas Trenkler veröffentlicht das Buch "53 - Eine Behauptung" in der Galerie Steineck - mit Gewinnspiel

Bei seiner täglichen Zeitungslektüre fiel Thomas Trenkler auf, dass die Zahl 53 eine besondere Bedeutung hat. "Sie übt eine unerklärliche Faszination aus und steht im Zusammenhang mit außergewöhnlichen Ereignissen.", so der Kulturjournalist der Tageszeitung DER STANDARD. Aus diesem Grund begann er vor einem Jahrzehnt, Belege für seine Behauptung zu sammeln: Zeitungsausschnitte, APA-Meldungen, Werbebroschüren, URLs, Fotografien und sonstige Relikte der Alltagskultur, die seine Behauptung untermauern.

Verschwörungen?

Auf mehrere Hundert Beweisstücke angewachsen wird seine "Sammlung 53" (Czernin Verlag) nun in der Galerie Steinek präsentiert - "Mit einem Augenezwinkern", so Thomas Trenkler, der das Buch als "Katalog und Anhäufung sinnlosen Wissens" beschreibt. Die Datensammlung und das Buch werden ergänzt mit Beiträgen von Christoph Braendle (Schriftsteller), Siegfried Fussy (Physiker), Meinhard Rauchensteiner (Philosoph) und Rudolf Taschner (Mathematiker). Das Cover gestaltete der Künstler Julius Deutschbauer. (red)

 

derStandard.at/Kultur verlost fünf Exemplare von "53 - Eine Behauptung".
>>>Zum Gewinnspiel

Thomas Trenkler: 53 - Eine Behauptung, Czernin Verlag, 2009, 96 Seiten, ISBN: 978-3-7076-0309-5, 19,80 Euro

Links:
www.czernin-verlag.com
www.galerie.steinek.at

  • Artikelbild
    foto: czernin verlag
Share if you care.