Van der Bellen als Kandidat für die Hofburg?

27. Juni 2009, 08:59
318 Postings

Glawischnig hält grüne Beteiligung an Bundespräsidenten-Wahl für Option

Wien - Grünen-Parteichefin Eva Glawischnig hält einen grünen Kandidaten für die Bundespräsidentenwahl für eine Option, festlegen möchte sie sich aber erst im Herbst. Der ehemalige Bundessprecher Alexander van der Bellen sei ein möglicher Kandidat, sagte Glawischnig am Rande des Erweiterten Bundesvorstands. Immerhin gebe es für Van der Bellen jetzt schon auf der Internetplattform "facebook" ein Unterstützungskomitee. Auch habe Van der Bellen selbst eine Kandidatur nicht ausgeschlossen, so Glawischnig.

"Sieg nicht wahrscheinlich"

Mit der Entscheidung wollen sich die Grünen aber noch Zeit lassen und abwarten, ob Amtsinhaber Heinz Fischer wieder kandidiert und die ÖVP tatsächlich Erwin Pröll aufstellt. Einen grünen Wahlsieg hält Glawischnig zwar für nicht wahrscheinlich, aber man könnte zumindest die Diskussion mitgestalten. Dass es - nach jetzigem Diskussionsstand - zu einer Kandidatenliste von vier Männern fortgeschrittenen Alters kommen könnte, "wäre in Österreich nicht außergewöhnlich", meinte Glawischnig schmunzelnd. Sie rief bei dieser Gelegenheit die Parteien dazu auf, aus dieser Wahl keine Materialschlacht zu machen. (APA)

Share if you care.