Russischer Radpanzer bei Hainburg aus Donau geborgen

22. Juni 2009, 12:15
15 Postings

Das Kriegsrelikt wurde bei Messungen von Schifffahrtspolizei entdeckt

Bruck a.d. Leitha - Aus der Donau bei Hainburg (Bezirk Bruck a.d. Leitha) ist vor wenigen Tagen ein russischer Radpanzer aus dem Zweiten Weltkrieg geborgen worden. Das Relikt war laut Grenzpolizeiinspektion von der Schifffahrtspolizei entdeckt worden. Munitionsteile wurden diesen Angaben zufolge vom Entminungsdienst des Innenministeriums abtransportiert.

Die Bergung des Kriegsrelikts ist bereits am vergangenen Montag erfolgt, hieß es bei der Grenzpolizeiinspektion Hainburg. Entdeckt worden war der Radpanzer demnach bei Messungen der Schifffahrtspolizei. An Bord des Fahrzeugs befanden sich u.a. auch Granaten. (APA)

Share if you care.