Senat entschuldigt sich für Sklaverei

20. Juni 2009, 08:48
113 Postings

Obama: "historisch" - Erklärung muss noch vom Repräsentantenhaus verabschiedet werden

Washington - US-Präsident Barack Obama hat die formelle Entschuldigung des Senats für das Unrecht von Sklaverei und Rassendiskriminierung als "historisch" bezeichnet. Afro-Amerikaner hätten geholfen, die Vereinigten Staaten "Stein für Stein aufzubauen", erklärte Obama am Freitag. Sie hätten zum Wachstum des Landes in allen Bereichen beigetragen, obwohl ihnen "Rechte und Freiheiten verwehrt" gewesen seien, erklärte Obama.

Die am Donnerstag vom US-Senat mit parteiübergreifender Mehrheit verabschiedete Erklärung erkennt im Namen des ganzen Kongresses ausdrücklich "die fundamentale Ungerechtigkeit, die Grausamkeit, die Brutalität und die Unmenschlichkeit der Sklaverei" an. Die Resolution enthält außerdem eine Entschuldigung für die sogenannten Jim-Crow-Gesetze, in denen die systematische Diskriminierung auch nach der formellen Abschaffung der Sklaverei 1865 bis weit hinein ins 20. Jahrhundert rechtsverbindlich festgeschrieben war. Die Erklärung muss noch von der zweiten Kongress-Kammer, dem Repräsentantenhaus, verabschiedet werden; dies gilt als Formsache. (APA/AFP)

 

Share if you care.