Gartner: Android läuft besser auf Netbooks als Windows 7

16. Juni 2009, 13:07
43 Postings

Sieht gute Chancen für das Google-Betriebssystem - ARM-CPUs als Vorteil gegenüber Intels Atom-Plattofrm

Bei Microsoft hatte man wohl gehofft, dass die Betriebssystemfrage im Netbook-Bereich mit dem Erscheinen von Windows 7 endgültig abgeschlossen ist. Immerhin verspricht man, dass die nächste Generation des eigenen Microsoft-Betriebssystems speziell für diese Geräteklasse optimiert ist - und somit die Installation alternativer Systeme wie Linux nicht mehr "nötig" sei.

Konkurrenz

Eine Hoffnung, die sich allerdings nicht notwendigerweise auch so erfüllen muss, so sieht der Marktforscher Gartner durchaus Chancen für die Konkurrenz. In einem aktuellen Bericht attestiert man vor allem Googles Linux-basiertem Betriebssystem Android Potential zu einer ernsthaften Konkurrenz heranzuwachsen.

Unabhängiger

Derzeit befinde sich das Ganze - für Netbooks - zwar noch in einem recht unfertigen Zustand, es gebe aber unter den PC-Herstellern eine verbreitete Einschätzung, dass Android eine große Zukunft hat. Als entscheidender Vorteil könnte sich dabei auch die höhere Hardwareunabhängigkeit herausstellen, während Windows nur auf x86-Rechnern laufe, lässt sich Android auch mit ARM und - seit kurzem - MIPS-CPUs betreiben.

Google-Effekt

Beide Architekturen seien vor allem für kleinere Geräte äußerst interessant, besonders auch wenn es um niedrigen Stromvebrauch gehe. Zusätzlich hätten die eigenen Tests gezeigt, dass Android auf ARM-CPUs wesentlich flotter arbeite als Windows 7 auf Intels Atom-Plattform, so Gartner. Ebenfalls nicht zu unterschätzen sei der Faktor, dass mit Google eine große Marke hinter Android stehe. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.