"public": Neues Gemeindemagazin startet

15. Juni 2009, 11:14
1 Posting

In Kooperation mit dem Industriemagazin Verlag - Monatsmagazin mit einer Auflage von 30.000 Stück

Für Bürgermeister, Gemeinderäte und alle Entscheider in der Kommunalverwaltung erscheint ab Juni ein neues Monatsmedium: Barbara Habicher und Peter Rauhofer geben in Kooperation mit dem Industriemagazin Verlag das neue Gemeindemagazin "public" heraus. Das Magazin setzt seinen Schwerpunkt auf Service-Themen rund um die
Verwaltung. "public ist das einzige Magazin für diese Zielgruppe, das wirklich völlig unabhängig von Interessensverbänden ist", so Peter Rauhofer. Barbara Habicher: "Unser Magazin orientiert sich konsequent an den Bedürfnissen von Entscheidungsträgern in der Verwaltung". Die Auflage liegt bei 30.000 Stück. Die erste Ausgabe erscheint am 17. Juni und hat einen Umfang von 76 Seiten.

Entsprechend ist auch die Gliederung in fünf Blatteile, die an die Ressort- und Aufgabenverteilungen in Stadtverwaltungen angelehnt ist. Beginnend mit der Heftstrecke "Debatte" wird der Bogen über Recht und Verwaltung, Infrastruktur und Bauen, Leben und Wohnen bis hin zu Menschen und Events gespannt.

Für "public" schreibt u.a. die Tiroler Journalistin Alexandra Keller, sie wurde kürzlich gerade in der Kategorie Dokumentation mit dem Alfred Worm-Preis bedacht worden ist. Eine zentrale Rolle in dem neuen Magazin soll auch die europäische Perspektive auf kommunale Belange. Aus Brüssel schreibt deshalb die deutsche Journalistin Ruth Reichstein Reportagen und ihre regelmäßige Kolumne "Brief aus Brüssel" für das Heft.

Martin Schwarz hat das redaktionelle Konzept von public in den letzten Monaten entwickelt hat und die erste Ausgabe als Chefredakteur mitverantwortet. Für die optische Umsetzung von public zeichnet die junge Wiener
Designerin Barbara Nedved verantwortlich. (red)

  • "public": Das Cover der ersten Ausgabe
    foto: public

    "public": Das Cover der ersten Ausgabe

Share if you care.