Nur vier Games für Koubek

8. Juni 2009, 18:03
9 Postings

Schnelles Aus in erster Halle-Runde gegen Deutschen Haas

Halle - Der Kärntner Stefan Koubek ist am Montag in der Auftaktrunde des Rasen-Tennisturniers von Halle gegen den Deutschen Tommy Haas glatt mit 2:6,2:6 ausgeschieden. Der mit einer Wildcard ausgestattete Deutsche beherrschte den 32-jährigen Kärntner vor Heimpublikum klar und ging nach nicht einmal einer Stunde im Gerry-Weber-Stadion als Sieger vom Platz. Koubek fand zwei Breakbälle vor, Haas wehrte sie aber beide ab.

Koubek war mit einem "protected ranking" in das Hauptfeld gekommen, sein siebentes von insgesamt acht in Folge seiner rund halbjährigen Verletzungspause 2008. Diesen Bonus kann der Villacher nun nur noch in zwei Wochen im Grand-Slam-Turnier von Wimbledon in Anspruch nehmen. Spätestens danach steht der als 190. in der Weltrangliste derzeit drittbeste Österreicher vor der Frage, wie und wie lange er seine Karriere weiterführt. Ein dauerhafter Abstieg auf Challenger-Niveau scheint fraglich.

"Es ist nicht einfach, gegen einen Linkshänder auf Rasen zu spielen", erklärte Haas danach. "Aber ich habe mit einem Break angefangen, das hat gleich ein bisschen beruhigt." Der Weltranglisten-63., bei den French Open beinahe Achtelfinal-Bezwinger des späteren Schweizer Triumphators Roger Federer, sorgte indes auch abseits des Sportlichen für Schlagzeilen. Der 31-Jährige gab in der "Bunten" an, seine Freundin, die 27-jährige US-Schauspielerin Sara Foster unbedingt heiraten zu wollen.

"Es kann jeden Tag passieren. Auch ohne Planung." Einen Zeitplan gebe es nicht. "Sara ist meine andere Hälfte, der wichtigste Teil meines Lebens", betonte Haas. Das Paar hat sich am Heiligen Abend 2008 in Los Angeles verlobt. Foster ist die Tochter des vielfach ausgezeichneten kanadischen Pop-Komponisten und Produzenten David Foster. (APA/AP)

Share if you care.