Verbotene Liebe in Amerikas Hinterland

3. Juni 2009, 17:07
20 Postings

Start der HBO-Serie "Big Love" auf Premiere: Auf schrecklich nette und himmlische Familien folgt jetzt die polygame

Big Love - Ja, aber vergessen Sie große Herzschmerzdramen aus dem Romantikfernsehen. Diese Liebe hier bezieht sich in erster Linie auf Quantität. Denn Bill Henrickson, einem Unternehmer und Familienvater in der Vorstadt von Salt Lake City, Spross einer Mormonendynastie, ihm ist es auferlegt, seine Zuneigung insgesamt drei Ehefrauen zuteil werden zu lassen. Und das natürlich möglichst gerecht.

Polygamie: Das ergibt einerseits reichlich Stoff für innerfamiliäre Konflikte, führt aber auch an ein gesellschaftspolitisches Tabuthema heran, das in den auslaufenden Jahren der bigotten Bush-Ära an Proponenten gewonnen hat. Die Drehbuchautoren Mark Olsen und Will Schefferl zeichnen ein ausgewogenes Bild einer zwar außerhalb der Mormonen-Kolonie, aber doch polygam lebenden Familie. Die Macht religiöser Netzwerke ist genauso Thema wie die Vorurteile diesen gegenüber.

Im goldenen Zeitalter der Fernsehserie, zumal auf einem dem Nischenpublikum zugetanen Bezahlsender wie HBO, ist thematische Spezialisierung längst unabdingbar. Innerhalb des Genres Familienserie, das einst mit den Waltons fröhliche Urständ feierte, ist das Spektrum ähnlich den Krankenhaus- oder Cop-Serien diversifiziert. Auf schrecklich nette und himmlische Familien folgt jetzt die polygame.

Big Love, 2006 hat sie auf HBO die Mafiafamilie der Sopranos abgelöst, geht derzeit erfolgreich in die vierte Staffel. Ab Donnerstag offenbaren die Henricksons ihre Probleme auf dem Premieresender TNT. In drei nebeneinanderliegenden Einfamilienhäusern und einem gemeinsamen (heimlichen) Hintergarten versuchen Clanchef Bill (Bill Paxton), seine Ehefrauen (darunter Chloë Sevigny!) und sieben Kinder, die Nerven zu bewahren. Polygamie ist in den USA offiziell seit 1890 verboten, nach wie vor wird sie von 40.000 Menschen praktiziert. 21.00, TNT (Margarete Affenzeller, DER STANDARD; Printausgabe, 4.6.2009)

Share if you care.