Rauchen tötet 14.000 Österreicher pro Jahr

29. Mai 2009, 14:04
1078 Postings

WHO schätzt die Zahl der Todesopfer weltweit auf 5,5 Millionen

Wien - Am Sonntag ist Weltnichtrauchertag. Grund genug für Gesundheitsminister Stöger, mit Zahlen auf die Problematik aufmerksam zu machen. Demnach sterben jährlich 14.000 Österreicher an den Folgen des Rauchens. 2,3 Millionen Menschen greifen hierzulande regelmäßig zur Zigarette. Immer mehr Frauen rauchen, bei jungen Menschen haben Mädchen ihre männlichen Altersgenossen bereits überholt.

Österreich sei beim Nichtraucherschutz gut unterwegs, zeigte sich der Gesundheitsminister überzeugt. "Ich appelliere an die Öffentlichkeit und vor allem an die Gastronomie, die gesetzlichen Regelungen zum Schutz der Nichtraucher verlässlich umzusetzen und dadurch Verantwortungsbewusstsein für die Gesundheit der Mitmenschen zu beweisen. Da besteht Handlungsbedarf."

Die Weltgesundheitsorganisation schätzt die Zahl der Todesopfer weltweit auf 5,5 Millionen. "Die wirksamsten Instrumente gegen das Rauchen sind die Einhaltung des Tabakgesetzes und die eigenverantwortliche Gesundheitsprävention", mahnte Stöger. Ziel sei es, die Zahl der Tabakkonsumenten zu reduzieren und das Nichtrauchen noch mehr zur Norm zu machen und gesellschaftlich zu stärken. Wichtig sei auch die Vorbildwirkung Erwachsener für Kinder und Jugendliche. (APA)

Share if you care.