Südtiroler TV-Journalist ausgezeichnet

18. Mai 2009, 11:13
2 Postings

Karl Prossliner für "außergewöhnliche Bildsprache" ausgezeichnet

Der heurige Prof. Claus Gatterer Preis für sozial engagierten Journalismus geht an den 56-jährigen Südtiroler Filmemacher Karl Prossliner. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird Ende Juni in Sexten in Südtirol überreicht werden.

"Prossliner zeichnet sich durch eine außergewöhnliche, kreative Bildsprache aus. Er hat einen besonders intensiven, humanistischen Zugang zu den Menschen über die er berichtet", erklärte der Österreichische Journalisten Club am Montag in einer Aussendung zum heurigen Preisträger. Es werde ein "Fernsehjournalist ausgezeichnet, der eine einmalige Begabung hat, Menschenschicksale in einer völlig neuen Bildsprache zu erzählen", so der Vorsitzende der Jury ÖJC-Präsident Fred Turnheim.

Prossliner wurde 1953 in Mals/Vinschgau geboren, absolvierte an der Filmhochschule in Wien ein Studium im Fach Regie und ist seither freischaffender Filmemacher. Prossliner - der in Meran lebt - arbeitet für den ORF, 3sat und seit Mitte der 90er Jahre für den RAI-Sender Bozen, wo er für seine TV-Reihen "Menschenbilder" und "Bildbeschreibungen" im ganzen Land bekannt wurde. (APA)

Share if you care.