Vertreter indigener Völker beraten über Klimawandel

20. April 2009, 08:30
posten

Inuit und Aborigines um ihre Lebensgrundlagen besorgt

Anchorage - Rund 400 Vertreter von indigenen Völkern aus 80 Ländern sind in Alaska zusammengekommen, um im Kampf gegen den Klimawandel mit einer Stimme zu sprechen. Obwohl sie meist den geringsten Beitrag zu diesem Problem beigesteuert hätten, seien sie oft am direktesten von den Auswirkungen betroffen, sagte die Vorsitzende des Inuit-Polarrats (Inuit Circumpolar Council), Patricia Cochran, vor Beginn der von den Vereinten Nationen unterstützten Konferenz in Anchorage. Das Ergebnis der Beratungen von Montag bis Freitag soll im Dezember der Weltklimakonferenz in Kopenhagen vorgelegt werden. (APA/AP) 

Share if you care.