Rund 47 Prozent für Gasparovic

23. März 2009, 06:44
posten

Oppositionskandidatin hat den Westen und Süden des Landes hinter sich

Bratislava - Die Zentrale Wahlkommission der Slowakei in Bratislava hat am Sonntagvormittag die Ergebnisse des ersten Durchgangs der Präsidentenwahl bekanntgegeben. Ivan Gasparovic, der amtierende Präsident, erhielt demnach 876.061 Stimmen, das entspricht 46,708 Prozent. Iveta Radicova, die Kandidatin der oppositionellen Mitte-Rechts-Parteien, bekam 713.735 Stimmen, also 38,053 Prozent.

Radicova hat in drei westslowakischen Regionen - Bratislava, Trnava, Nitra, gewonnen. Gasparovic setzte sich in fünf nord- und ostslowakischen Regionen (Trencin, Zilina, Banska Bystrica, Kosice, Presov) durch. In der Region Bratislava vereinte Radicova 52,6 Prozent auf sich, Gasparovic 33,21 Prozent. Das beste Ergebnis in einer großen Gemeinde hat Radicova in der südslowakischen Stadt Dunajska Streda. In dieser Stadt, wo die ungarische Volksgruppe die Mehrheit hält, kam Radicova auf 88,55 Prozent der Stimmen. (APA)

 

Share if you care.