"selbsternte"

11. März 2003, 14:26
1 Posting

Do-It-Yourself im Agrarbereich für Städter - Studie: 170 Kilogramm Gemüse pro gemietetem Feldstück

Do-It-Yourself für natur- und ernährungsbewusste Stadtbewohner: Mit dem Projekt "selbsternte" können auch urbane Menschen eigenständig ökologischen Landbau betreiben. In Kooperation mit Biobauern sind von Mai bis November mit Biogemüse bepflanzte Feldstücke zu mieten und selbst zu bewirtschaften sowie ernten. Paul Axmann und Christian Vogl von der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) untersuchten nun das "selbsternte"-Konzept in einer Studie, die sie heute, Dienstag, in einer Pressekonferenz vorstellten.

Ein Jahr lang bewirtschafteten die Wissenschafter selbst zwei Parzellen an drei Tagen in der Woche, dokumentierten die Pflanzenvielfalt auf den Flächen und maßen Arbeitsaufwand und Ernteertrag. Das Ergebnis: Bei eher schwacher Bewirtschaftung können ungefähr 170 Kilo Gemüse erwirtschaftet werden, engagiertere "Bauern" kommen auf bis zu 220 Kilo.

"Sehen, wo das Gemüse herkommt"

"selbsternte" - ein Konzept der biologischen Stadt-Landwirtschaft in Österreich - wird in Wien und anderen Regionen Österreichs bisher auf 14 Grundstücken und einer Gesamtfläche von neun Hektar betrieben. Der Vorteil für die Nutzer ist, dass erfahrene Bauern Bodenbearbeitung, Düngung und ersten Anbau übernehmen. Während der Saison von Mai bis November pflegen, gießen und ernten die Laien dann für einen Jahresbeitrag von 100 bis 180 Euro selbst. "So wollen wir Städtern ermöglichen zu sehen, wo ihr Gemüse herkommt und die zunehmende Distanz vom Verbraucher zum Bauern verringern", erklärte Regine Bruno vom "selbsternte"-Zentrum Mödling.

Etwa 1.000 Stadtbewohner nutzen das Angebot. "'selbsternte' ist die Reaktion der Biobauern auf den Traum vieler Stadtbewohner von einem Flecken Land zum Gemüseanbau und als Ausgleich zum Beruf. Das Konzept wirkt sich positiv auf Städter aus, weil sie sich gesund ernähren, sich oft an der frischen Luft bewegen und soziale Kontakte zu Gleichgesinnten knüpfen können", lobte Paul Axmann von der BOKU. (APA)

"selbsternte"-Zentrum Mödling, Grenzgasse 111/15, 2340 Mödling, Tel. 02236/866373, "selbsternte"
  • Artikelbild
    foto: selbsternte
Share if you care.