Halleiner Start-up "Mobilizy" erhielt Auszeichnung für Handysoftware

16. März 2009, 18:50
2 Postings

"Wikitude" macht das Handy zur perfekten Straßenkarte

Die Halleiner Softwarefirma "Mobilizy" darf sich wieder einmal an internationaler Aufmerksamkeit erfreuen. Nachdem dessen Angebot "Wikitude"erst kürzlich bei der Europapräsentation des neuen Google-Handys G1 für Furore sorgte, wurde das Unternehmen nun vom "Digital Outlook Report 2009" als eine der "Top 10 mobile Applications to watch in 2009" gelistet. Erst vor vier Wochen kam der nächste Preis dazu. Auf der weltgrößten Computermesse, dem Mobile World Congress in Barcelona, wurde das Start-up-Unternehmen mit dem "Top Innovator"-Award ausgezeichnet.

Aussichten

Der Dienst "Wikitude" liefert nicht nur stichwortbezogene Infos zu Sehenswürdigkeiten weltweit, sondern macht auch das Hotelzimmer zur Aussichtsplattform. Will ein Reisender wissen, welche Sehenswürdigkeiten in welcher Entfernung, in welcher Richtung vom Hotelzimmer stehen, braucht der "G1"-Nutzer nur den Kameramodus des Handys einzuschalten und einen Schwenk durch das Hotelzimmer zu machen - das Handydisplay zeigt sofort an, wo sich was befindet und liefert Hintergrund-Infos dazu. Ein Blick aus dem Hotelfenster ist dazu nicht erforderlich.

Abends

Philipp Breuss-Schneeweis, Gründer von "Mobilizy", hatte die Software gemeinsam mit zwei Freunden in seiner Freizeit in zahlreichen Abendsitzungen entwickelt. (APA)

 

Share if you care.