Almodóvar kritisiert "Vicky Cristina Barcelona"

16. März 2009, 13:15
6 Postings

Der neueste Film von Woody Allen sei der "schlechteste Film" des Amerikaners - Lob geht an Penélope Cruz: "Sie kann Lücken füllen"

Barcelona - Pedro Almodovar (59), spanischer Filmemacher, hat Kritik an seinem berühmten US-Kollegen Woody Allen geübt. Die Liebeskomödie "Vicky Cristina Barcelona" sei der "schlechteste Film" des Amerikaners, sagte der Spanier der Zeitung "El Periódico" (Sonntagsausgabe). "Es ist paradox, dass Penélope Cruz ausgerechnet für ihren Part in diesem Film mit dem Oscar (für die beste Nebenrolle) ausgezeichnet wurde."

Auch das Drehbuch lasse sehr zu wünschen übrig. "Die Auszeichnung ist aber ein Beweis für die Klasse von Penélope. Sie hat schon oft bewiesen, dass sie in substanzlosen Filmen Lücken füllen kann." Penélope Cruz spielt in Almodóvars neuem Film "Los abrazos rotos" (Zerbrochene Umarmungen) wie bereits in "Volver" erneut die Hauptrolle. (APA/dpa)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Penélope Cruz und Pedro Almodóvar.

Share if you care.