Köllerer erspielt sich Roddick

13. März 2009, 22:11
17 Postings

Dreisatzsieg gegen Deutschen Zverev beschert Köllerer in Indian Wells ein Treffen mit der Nummer sieben des Turniers

Indian Wells - Der Oberösterreicher Daniel Köllerer hat am Freitag einen seiner bisher größten Erfolge gefeiert: Der 25-jährige Welser, der mit zwei Qualifikationssiegen den Hauptbewerb erreicht hatte, setzte sich in der ersten Runde des Masters-1000-Turniers in Indian Wells gegen den Deutschen Mischa Zverev nach 2:14 Stunden mit 2:6,7:5,6:2 durch. Vor gut zwei Wochen hatte Köllerer in Acapulco ebenfalls nach überstandener Qualifikation Argentiniens Ass David Nalbandian besiegt.

Angst vor großen Namen muss Köllerer also nicht haben, auch wenn er nun auf niemand Geringeren als auf den als Nummer sieben gesetzten US-Amerikaner Andy Roddick trifft und er noch nie bei einem derartigen Großevent (Dotation: 4,5 Mio. Dollar) im Hauptbewerb war. Roddick, der vor einem Jahr bei diesem Turnier gleich bei seinem ersten Auftritt Tommy Haas unterlegen war, ist freilich weit über Köllerer einzustufen. Die beiden treffen - voraussichtlich am Samstag - erstmals aufeinander.

Österreichs aktuelle Nummer 2 in der Weltrangliste und Nummer 107 der Welt verlor zwar den ersten Satz gegen Zverev in knapp 40 Minuten mit 2:6, steckte aber nicht auf. Köllerer ließ sich im zweiten Durchgang auch von einer vergebenen 3:1-Führung nicht aus dem Konzept bringen und musste dann sogar einen Matchball abwehren: Bei 5:4 für den Deutschen brachte Köllerer nach abgewehrtem Matchball aber seinen Aufschlag doch noch durch und breakte seinerseits seinen Gegner zum 6:5. Nach dem Satzgleichstand startete Köllerer mit einem Break gegen die Nummer 81 im Ranking in den dritten Satz und ab diesem Zeitpunkt war er nicht mehr von der Siegerstraße abzubringen. (APA)

 

Share if you care.