GNOME 2.26: Schlanker, schneller, besser

18. März 2009, 21:06
57 Postings

Neue Version des Desktops veröffentlicht - Vorbereitung auf GNOME 3.0

Bild 16 von 16
screenshot: andreas proschofsky

Dazu kommen eine Schar an Bugfixes und weiteren Optimierungen, exemplarisch sei noch auf die Verbesserungen an der Text-Bibliothek Pango verwiesen, die einige Performance-Fixes vorgenommen hat und bei so mancher Schriftart nun auch wesentlich weniger Speicher verbrauchen soll.

Ausblick

Auch wenn man derzeit noch an den fixen Zeitplänen arbeitet, so dürfte die kommende Release - GNOME 2.28 - die letzte vor dem Sprung auf die Version 3.0 werden. Entsprechend dürfte wohl auch diese wieder in weiten Teilen von Code-Aufräumarbeiten geprägt sein, konkret Ziele und Zeitvorgaben sollen hier schon bald festgelegt werden. Besonders "interessant" könnte der kommende Zyklus dabei für die Mail/Kalender-Software Evolution werden, ist diese doch derzeit eine der GNOME-Komponenten, die am meisten veraltete Bibliotheken benötigt. Immerhin wird hier bereits eifrig an Portierungen gearbeitet.

Download

Doch zunächst gilt es einmal GNOME 2.26 auszukosten, dieses steht ab sofort in Form des Source Codes auf der Projekseite zur Verfügung. Zusätzlich wird die Softwaresammlung - sofern sie das nicht ohnehin schon ist - in Kürze in die Entwicklungszweige der meisten Distributionen wandern, darunter auch Fedora und Ubuntu. Wer nur mal einen kurzen Blick auf die neue GNOME-Version werfen will, kann sich per Bittorrent eine eigene LiveDVD herunterladen, auch Images für diverse virtuelle Maschinen sind erhältlich. (Andreas Proschofsky, derStandard.at, 18.03.2009)

Share if you care.