Aer Lingus 2008 in Verlustzone

11. März 2009, 09:51
posten

Dublin - Die irische Fluggesellschaft Aer Lingus ist im vergangenen Jahr in die Verlustzone geraten. Der Verlust nach Steuern betrug im abgelaufenen Jahr 107,8 Mio. Euro, nach einem Gewinn von 105 Mio. Euro im Vorjahr, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Auch operativ wurde ein Verlust von 17,6 Mio. Euro verzeichnet. "Die Passagiere buchen zunehmend später und es sind niedrigere Preise nötig, um die Ladefaktoren stabil zu halten", begründete Aer Lingus die Entwicklung. Für 2009 werde mit einem Rückgang des Preises für ein Durchschnittsticket von mindestens zehn Prozent gerechnet.

Angesichts des gegenwärtigen Geschäftsklimas werde der operative Verlust 2009 höher ausfallen, teilte die Fluggesellschaft weiter mit. Daher sei es auch unwahrscheinlich, den prognostizierten Vorsteuergewinn für 2009 zu erreichen. Im vergangenen Jahr hatte Aer Lingus ein feindliches Übernahmeangebot des irischen Rivalen Ryanair abgewehrt. (APA/Reuters)

Share if you care.