Solana und Schwarzenberg sprachen über EU-Außenpolitik

9. März 2009, 17:00
1 Posting

Afghanistan sowie die Integration von Balkan-Ländern in die EU im Vordergrund des Meetings

Prag - Der tschechische Außenminister Karel Schwarzenberg hat als Vertreter der EU-Ratspräsidentschaft bevorstehende außenpolitische Spitzentreffen der Union mit EU-Chefdiplomat Javier Solana abgestimmt. Dabei standen die Lage in Afghanistan sowie die Integration von Balkan-Ländern in die EU im Vordergrund, sagten die beiden Politiker am Montag in Prag vor Journalisten.

Bei einem informellen Treffen der EU-Außenminister am 27. und 28. März in Tschechien soll demnach über Visa-Erleichterungen für Balkan-Bürger beraten werden. Damit wolle man den "den zivilen Aspekt der europäischen Sicherheitspolitik stärken", sagte Schwarzenberg.

Schwarzenberg und Solana diskutierten nach eigenen Angaben auch den am 5. April bevorstehende EU-USA-Gipfel in Prag, zu dem US-Präsident Barack Obama sein Kommen angesagt hat. Dort wolle man die Zusammenarbeit in Afghanistan thematisieren, hieß es. Die USA, Deutschland und andere NATO-Staaten haben angekündigt, im Sommer zur Absicherung der für den 20. August geplanten Präsidentenwahl in Afghanistan zusätzliche Truppen zu entsenden. (APA/dpa)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Javier Solana sprach mit Karel Schwarzenberg

Share if you care.