Adidas bremst sich ein

4. März 2009, 08:45
posten

Die Rekordjagd des Sportartikel-Herstellers Adidas geht offenbar zu Ende. 2008 erzielte der Konzern aber noch neue Bestwerte bei Umsatz und Gewinn

Herzogenaurach - Die Rekordjagd des Sportartikel-Herstellers Adidas geht offenbar zu Ende. 2008 erzielte der Konzern aus dem fränkischen Herzogenaurach zwar noch neue Bestwerte bei Umsatz und Gewinn, doch Adidas gibt sich wegen der weltweiten Rezession für 2009 vorsichtig.

Der Überschuss kletterte im vergangenen Jahr um 16 Prozent auf 642 Mio. Euro, der Umsatz stieg um fünf Prozent auf 10,8 Mrd. Euro, wie Adidas am Mittwoch mitteilte. Das Unternehmen lag damit leicht über den Analystenerwartungen. Der Branchenzweite nach US-Marktführer Nike will nun eine unveränderte Dividende von 50 Cent je Aktie ausschütten.

Für 2009 rechnet Adidas mit einem geringeren Gewinn je Aktie. Der Umsatz dürfte währungsbereinigt um einen niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentsatz sinken. Zudem soll der Schuldenberg von 2,2 Mrd. Euro, der zuletzt wegen Aktienrückkäufen anstieg, reduziert werden. Im Auftragseingang zeigt sich die Zurückhaltung der Konsumenten bereits: Bei der Kernmarke fielen die Orders zum Jahresende ohne Währungseffekte um sechs Prozent, bei der US-Tochter Reebok um 17 Prozent. (APA/Reuters)

Share if you care.