Russland lässt Nachschub für US-Truppen passieren

3. März 2009, 13:17
21 Postings

Die Erlaubnis der Regierung in Moskau ist ein Zeichen für wachsende Bereitschaft, mit den USA in Afghanistan zusammenzuarbeiten

Moskau - Russland hat einem Güterzug mit Nachschub für die US-Truppen in Afghanistan die Durchreise erlaubt. Der Zug sei aus dem zur Nato gehörenden Lettland gekommen und habe Russland in Richtung Afghanistan durchquert, sagte ein Sprecher der US-Botschaft in Moskau am Dienstag. Bei der Fracht handele es sich um nicht-militärische Güter wie Baumaterial. Die Erlaubnis der Regierung in Moskau ist ein Zeichen für ihre wachsende Bereitschaft, mit den USA in Afghanistan zusammenzuarbeiten. Die USA suchen unter anderem deshalb nach alternativen Versorgungswegen, weil in Pakistan westliche Militärkonvois wiederholt von Taliban angegriffen wurden.

Der russische Präsident Dmitri Medwedew sagte unlängst, er sehe die Bedrohung durch radikale Gruppen in Afghanistan und Pakistan und sei deshalb zu einer engeren Kooperation beim Transit bereit. Doch die Moskauer Regierung hat offengelassen, wie weit diese Zusammenarbeit gehen könnte. Zudem lehnt sie eine Einflussnahme der USA in der ehemaligen Sowjetunion strikt ab.

Die mit Russland verbündete ehemalige Sowjet-Republik Kirgistan kündigte im Februar an, den für den Afghanistan-Krieg zentralen US-Luftwaffenstützpunkt zu schließen. Kurz zuvor hatte das Land eine großzügige Hilfszusage von Russland erhalten. Die Regierung in Moskau weist einen Zusammenhang zurück. (Reuters)

Share if you care.