Neues Führungstrio mit Berger, Fliesser und Zelmanovics-Perl

2. März 2009, 10:52
9 Postings

Rudi Kobza zieht sich aus operativem Geschäft zurück und bleibt Chairman für die Draftfcb Kobza-Gruppe, die Lowe/GGK und alphaaffairs

Rudi Kobza hat mit Anfang Februar die Führung der Draftfcb Kobza-Gruppe neu strukturiert: Neuer CEO ist ab sofort Manfred Berger. Der langjährige Managing Director bei Draftfcb Kobza leitet ab sofort gemeinsam mit dem heim­gekehrten Chief Creative Officer Bernd Fliesser (CCO) und dem Chief Operating Officer Florian Zelmanovics-Perl (COO) die Agenturgruppe. Berger, der seine Marketing­karriere vor 29 Jahren bei Elida-Unilever bzw. TBWA startete, ist seit 1999 in leitenden Positionen bei Draftfcb Kobza tätig; unter anderem geht die Gründung der auf Handelskommunikation spezialisierten Retail-Unit auf seine Initiative zurück.

Der neue Kreativ-Chef Bernd Fliesser war war bereits von 2001 bis 2004 Creative Director bei (damals noch) FCB Kobza und FCBi. In den letzten fünf Jahren leitete Fliesser die Kreation der Agentur Wunderman Germany.  Seit Anfang Februar führt Bernd Fliesser wieder die Kreativ-Truppe der Draftfcb Kobza-Gruppe und gibt auch gleich das neue Motto vor: "Think Right", so will sich die Agenturgruppe auch in "wirtschaftlich bewegten Zeiten eindeutig positionieren - nach innen ebenso wie nach außen", heißt es.

Dritter im Management-Bunde ist Florian Zelmanovics-Perl, der vor allem seine Spezialgebiete Online-Dialog und Integrierte Kommunikation darin wieder findet. Zentrale Aufgaben des neuen Chief Operating Officers: Wien soll im Draftfcb-Netzwerk als einer der beiden Hubs im Online-Bereich für Deutschland, Schweiz und Österreich bzw. CE/SEE ausgebaut. Rudi Kobza bleibt wie bisher als Chairman für die Draftfcb Kobza-Gruppe, die Lowe/GGK und alphaaffairs zuständig.  (red)

  • v.l.n.r.: Bernd Fliesser, Rudi Kobza, Manfred Berger, Florian Zelmanovics-Perl
    foto: draftfcb kobza

    v.l.n.r.: Bernd Fliesser, Rudi Kobza, Manfred Berger, Florian Zelmanovics-Perl

Share if you care.